Das Bildungsprogramm des EWK entwickelt sich weiter…

Seit Jahren ist ein Bildungsangebot für Schulen fester Bestandteil des ExtremWetterKongresses (EWK). Im vergangenen Jahr wurde erstmalig gemeinsam mit Fachdidaktikern der Behörde für Schule und Berufsbildung BSB und den teilnehmenden Bildungspartnern ein Programm entwickelt, das sich in besonderer Weise an den Hamburger Bildungsplänen orientiert. Die Rückmeldungen von Lehrkräften der besuchenden Klassen bestätigen eindrucksvoll den Erfolg unseres Konzepts, das die Attraktivität der HafenCity als Bildungsort, den direkten Kontakt zu Experten für einen authentischen Wissenstransfer, sowie einen curricularen Bildungsmehrwert für den eigenen Unterricht miteinander verbindet.

Auf diesen Erfolg aufbauend werden wir 2014 das Bildungsprogramm weiter entwickeln und ausbauen!

Unter dem Titel Wetter.Wasser.Waterkant. erweitern wir das Bildungsprogramm thematisch für die kommenden Jahre. Wir möchten, gemeinsam mit unseren Bildungspartnern, für die Stadt Hamburg und ihre Metropolregion ein sehr persönliches Bildungsangebot entwickeln, das die besonderen Herausforderungen und Chancen für unser Leben unter den prägenden Einflüssen von Wetter und Wasser auch mit Blick auf eine lebenswerte Zukunft thematisiert. Zurzeit sind folgende Themenfelder vorgesehen:

- Wetter & Klima

- Leben & Wohnen

- Ressource Wasser

- Lebensraum Elbe

- Hamburger Hafen

In den kommenden Wochen werden wir gemeinsam mit unseren Bildungspartnern beraten, wie wir diesen Themenfeldern wieder ein lebendiges, inhaltlich attraktives Profil verleihen können, in dem sich viele Besonderheiten Hamburgs und der Umgebung spiegeln lassen. Wir werden unser Angebot auch im Bereich der Berufsorientierung erweitern.

In der Woche vom 6. bis zum 10. Oktober 2014 werden wir an Orten und in Räumlichkeiten unserer Kooperationspartner rund um den Magdeburger Hafen in der HafenCity Schülerinnen und Schülern wieder attraktive Bildungsangebote zum Mitdenken, Mitmachen und Mitgestalten anbieten. Alle Hamburger Schulen werden über das Angebot informiert und können sich dann nach den Sommerferien online anmelden.